E-Mail

JA-Heft

JA-Heft im neuen Layout

Die Zeitschrift "junge aktion" ist das Verbandsorgan, erscheint vierteljährlich  und hat die Aufgabe, nach innen und außen über das Verbandsgeschehen zu informieren. Dazu gehören Berichte über Veranstaltungen der Jungen Aktion und ihrer Partner, Meinungen sowie Aktuelles aus Politik und Gesellschaft.

Kontakt zur Redaktion: heft(at)junge-aktion.de 

Redaktion: Christoph Mauerer
Layout: Pavla Hovorková
V.i.S.d.P.: Amálie Kostřížová

 

Bezug der Zeitschrift "Junge Aktion":
Allen Mitgliedern wird die Zeitschrift automatisch zugesandt. Der Verkaufspreis wird über den Mitgliedsbeitrag abgegolten.

Aus dem aktuellen Heft: POLITISCH GEDACHT

Original...
...und schlechte Kopie

Zur JA gibt es keine Alternative!

Bereits seit 1950 gibt es die JA – die Junge Aktion der Ackermann-Gemeinde. Seit 2013 treibt aber nun eine neue „JA“ ihr Unwesen – die Junge Alternative für Deutschland, die Jugendorganisation der AfD.Inhaltlich ist die AfD eine klassische Dagegen-Partei: Gegen den Euro, gegen Flüchtlinge, gegen „den“ Islam. Wie andere politische Jugendorganisationen versucht auch die Junge Alternative, die Positionen der Mutterpartei weiter zuzuspitzen. Das hört sich dann z.B. so an – aus einem Interview mit „JA“-Bundesvorstandsmitglied Andreas Schumacher auf dem AfD-Parteitag: "Man fängt mit einem Muezzinruf an und das geht dann so weiter und wenn man dann nicht Stopp sagt, dann hat man am Ende den Salat. Wir wollen, dass das christliche Glockengeläut der religiöse Ton ist, den wir in Deutschland hören wollen. Dazu gehört der Muezzin nicht dazu." Als Bundesvorstandsmitglied der christlichen JA kann ich da nur sagen: So ein Schmarrn! Abgesehen davon, dass ich in Deutschland und überhaupt in Mitteleuropa mein Lebtag noch keinen Muezzinruf gehört habe, so widersprechen derartige Meinungen ganz klar demGrundrecht auf Religionsfreiheit, so wie es im Grundgesetz festgeschrieben und spätestens seit dem II. Vatikanischen Konzil auch von der katholischen Kirche anerkannt ist.

 

Aber vielleicht sollten wir Andreas Schumacher und andere Mitglieder dieser „JA“ doch einfach mal zu unseren JA-Begegnungen einladen. Zeitzeugengespräche mit sudetendeutschen Heimatvertriebenen könnten sie vielleicht zu etwas mehr Empathie für die Flüchtlinge von heute bewegen. Interkulturelle Begegnung könnte ihnen vielleicht ihre diffusen Ängste vor dem Fremden nehmen. Und sie könnten ein „Haleluja šabalabalabambam“ hören, einen fröhlichen religiösen Ton, laut und aus voller Brust, aber doch so, dass er ruhig auch noch andere Töne neben sich verträgt.

 

Christoph Mauerer

    Aus dem aktuellen JA-Heft: SPORTLICH GEDACHT

     

    Ihre Herkunft? Irgendwie mitteleuropäisch. Ihr Fußball? Bundesligareif!

    Talentierte Fußballerwerden für gewöhnlich in die Nationalmannschaft ihres Landes berufen. Mitunter istso eine nationale Zuordnung aber gar nicht so einfach, wie die Beispiele von vier Spielern aus der 1. und 2. Bundesliga in der Saison 2015/16 illustrieren.

     

    Da wäre z.B. Theodor „Theo“ Gebre Selassie. Er heißt nicht nur fast gleich wie der äthiopische Langstreckenläufer Haile Gebrselassie, sondern er hat ebenfalls seine Wurzeln in diesem ostafrikanischen Land. Geboren ist er aber als Sohn eines Äthiopiers und einer Tschechin im südwestmährischen Třebíč. Auch wenn er oft rassistische Schmähungen erlitt, brachte er es zum ersten dunkelhäutigen Nationalspieler der tschechischen Fußballgeschichte. Heute spielt er beim SV Werder Bremen, wo er heuermeist zu den Lichtblicken in einer schwachen Werder-Elf gehörte.

     

    Ähnlich verhält es sich mit Lukáš Hrádecký (bzw.eher bekannt als Lukas Hradecky, da die deutschen Medien meist leider keine diakritischen Zeichen verwenden); auch er zählte zu den Leistungsträgern einer enttäuschenden Mannschaft von Eintracht Frankfurt. Der Tormann ist 26-facher finnischer Nationalspieler, geboren ist er aber in Bratislava. Als Kleinkind kam er nach Finnland, da sein Vater zu einem finnischen Volleyballklub wechselte. 

     

    Bei Patrick Rakovsky wiederum ist die Schreibweise ohne „ý“ richtig; der Schlussmann des 1. FC Nürnberg, derals Dritter der 2. Bundesliga in der Relegation gegen Eintracht Frankfurt mit Lukáš Hrádecký knapp am Aufstieg scheiterte, ist nämlich als Sohn eines tschechischen Vaters in Olpe in NRW geboren. Nachdem er mit seiner Familie für einige Jahre nach Prag zog, spielte er in den Jugendmannschaften sowohl von Dukla, Sparta als auch Slavia. Später ging er zu Schalke 04 und durchlief die DFB-Nachwuchsmannschaften bis zur U20.

     

    Mahmoud „Mo“Dahoudist als einziger dieser vier Spieler nicht in Mitteleuropa geboren, sondern im Norden Syriens. Seine kurdische Familie floh aber 1996 vor den Repressionendes Assad-Regimes; aufgewachsen ist Mahmoud dannbei Düsseldorf. Sein heutiger Verein Borussia Mönchengladbach, bei dem er sich für die deutsche U21 empfehlen konnte, hält sich auf mediale Anfragen bezüglich der Flucht aus Syrien bedeckt; „Mo“ soll sich auf den Fußball konzentrieren können (die Redaktion des JA-Hefts respektiert dies und hat daher auf eine Anfrage verzichtet).

     

    Vier Fußballer mit unterschiedlichen Lebenswegen also, aber auch mit Gemeinsamkeiten: Alle haben sie irgendwie einen Bezug zum mitteleuropäischen Raum und vor allem können sie alle vier verdammt gut kicken.

     

    Christoph Mauerer

    Archiv 2017

    Ausgabe 2/2017

    Aus dem Inhalt:

    • Leiterschulung
    • Vorstandswahlen
    • Jugendbildungreferat
    • Osterbegegnung

    Ausgabe 1/2017

    Aus dem Inhalt:

    • Zurück gedacht: Silvesterbegegnung
    • AG und JA im Dialog
    • Freiwilligendienst
    • Gerüchte

    Archiv 2016

    Ausgabe 4/2016

    • Was wir sind/wollen/anbieten
    • Jugendtreffen
    • 70 Jahre der AG

     

     

    Ausgabe 3/2016

    Aus dem Inhalt:

    • Katholikentag
    • Weltjugendtag
    • Plasto Fantasto
    • Nemecký ANEM

     Ausgabe 2/2016 

    Aus dem Inhalt:                  

    • Politisch gedacht        
    • Osterwoche           
    • Frühlingsplasto     
    • Partnerská stránka  
    • Praktikum in der SK

    Ausgabe 1/2016 

    Aus dem Inhalt:                  

    • In eigener Sache                
    • Praktikum in CZ            
    • Jubiläumswallfahrt         
    • AG & JA im Dialog     
    • Voraus gedacht      

    Viel Spaß beim Lesen!

    Archiv 2015

    Ausgabe 4/2015 

    Aus dem Inhalt:              

    • Wer wir sind               
    • Was wir wollen
    • Was wir anbieten        
    • Wer dahinter steht      
    • Unsere Partner                         
    • Voraus gedacht          

     Viel Spaß beim Lesen!

    Ausgabe 3/2015
    Aus dem Inhalt:

    • Christlich gedacht
    • Vorstellung der neuen JA-Bundessprecher
    • Sommerwoche, Fotos Budweis
    • Plasto Fantasto
    • Spurensuche mit dem Rad
    • CAMPUSAsyl
    • AG und JA im Dialog
    • Voraus gedacht

    Ausgabe 2/2015

    Aus dem Inhalt:

    • Die JA hat gewählt!
    • Christlich gedacht
    • Freiwilligendienst
    • Samuel in Taizé
    • AG und JA im Dialog
    • Literarisch gedacht, Gerüchte
    • Voraus gedacht

    Ausgabe 1/2015

    Aus dem Inhalt:

    • Politisch gedacht
    • Christlich gedacht
    • Freiwilligendienst
    • Literarisch gedacht, JA-Notizen
    • Neue Geschäftsführerin
    • Pilsen 2015

    Archiv 2014

    Ausgabe 4/2014

    Aus dem Inhalt:
    - Wer wir sind
    - Was wir wollen
    - Was wir anbieten
    - JA-Jahreskalender 2015

    Viel Spaß beim Lesen!

    Ausgabe 3/2014

    Aus dem Inhalt:
    - Konstanzer Konzil
    - Berichte von der Sommerwoche, Spurensuche und Plasto Fantasto.

    Viel Spaß beim Lesen!

    Ausgabe 02/2014

    Aus dem Inhalt:
    - Europa mit Weitblick!
    - Völkerverständigung pur
    - sowie Berichte vom Katholikentag, von den Kinder- und Jugendtagen und der Politischen Weiterbildungswoche.




    Ausgabe 01/2014

    Aus dem Inhalt:
    - Verständigung fordern
    - Versöhnung, Vergebung und Verständigung
    - Weißrussland, Ukraine und Ungarn

     

     

    Archiv 2013

    Ausgabe 04/2013

    Aus dem Inhalt:
    - Wer wir sind
    - Was wir wollen
    - Was wir anbieten
    - JA-Jahreskalender 2014

    Ausgabe 03/2013

    Aus dem Inhalt:
    - Leitartikel: Zurücklassen-Durchstarten Christian Corner
    - Vorstellung den neuen Bundesführung
    - Sommerwoche: Nemecký ANEM

    JA-Heft 2/2013

     

    Ausgabe 02 / 2013

     Aus dem Inhalt:
    - Leitartikel: Christliches Leben
    - Die Junge Aktion hat gewählt!
    - Berichte: z.B. Ostern in Niederaltaich
    und vieles mehr!

    JA-Heft 1/2013

    Ausgabe 01 / 2013 

    Aus dem Inhalt:
    - Heimat und Identität
    - JA-Startschuss ins Neue Jahr
    - Debatte: Begegnung pur!
    und vieles mehr!

     

    Archiv 2012

    JA-Heft 4 / 2012

    Ausgabe 04 / 2012 * NEUES FORMAT!!! *

    Aus dem Inhalt:
    - Vorschau auf das JA-Jahr 2013
    - Bundesvorstand: Wer gestaltet die Junge Aktion?
    - Jahresplaner für die Junge Aktion zum Download
    und vieles mehr!

    JA-Heft 3 / 2012

    Ausgabe 03 / 2012

    Aus dem Inhalt:
    - International: Jugend-Festi-Wall in Marienthal
    - Märchenhaft: 15 Jahre Plasto Fantasto
    - Unterwegs: Auf den Spuren der Heiligen Familie in Böhmen
    und vieles mehr!

    JA-Heft 2 / 2012

    Ausgabe 02 / 2012:

    Aus dem Inhalt:
    - Religion und Glaube auf dem Balkan
    - Religion und Glaube in der Tschechischen Republik
    - Fotostory zum Thema Vergebung
    und vieles mehr!

    JA-Heft 1 / 2012

     

    Ausgabe 01 / 2012

    Aus dem Inhalt:
    - Der Deutsch-tschechische Jugendrat besucht die Junge Aktion!
    - 2. Deutsch-tschechisches Silvester in Berlin:
    - Rückblick und Würdigung: Václav Havel: Weg zur Versöhnung
    und vieles mehr!

    Archiv 2011

    JA-Heft 4 / 2011

    Ausgabe 04 / 2011:

    Aus dem Inhalt:
    - Premiere: Vorstand von JA und Spirála tagen gemeinsam
    - Die Slowakei und der Euro. Ein Kommentar von Sebastian Kraft
    - Europäischer Freiwilligendienst bei der Jungen Aktion!
    und vieles mehr!

     

     

    JA-Heft 3 / 2011

    Ausgabe 03/2011:

    Aus dem Inhalt:
    - Demokratie in Plasto Fantasto?
    - Praktische Friedensarbeit bei der Jungen Aktion
    - Hilde Hejl: Kompromissloser Einsatz für Frieden und Versöhnung
    und vieles mehr! 

    JA-Heft 2 / 2011

    Ausgabe 02/2011:

    Aus dem Inhalt:
    - ...und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...: neue Bundesführung, neuer Bundesvorstand
    - Berichte aus Rohr und FrühlingsPlasto
    - In Sachen Menschenrechte unterwegs: Václav Malý

    JA-Heft 1 / 2011

    Ausgabe 01/2011:

    Aus dem Inhalt:
    - Europa macht uns alle gleich?! 1. Deutsch-tschechisches Silvester
    - Zivilgesellschaftliches Engagement: Gegen den Strom?
    - Er war da: und jetzt? Junge Aktion zum Seehofer-Besuch in Prag
    und vieles mehr! 

    Archiv: 2010

    JA-Heft 4 / 2010

    Ausgabe 04/2010:

    Aus dem Inhalt:
    - 60 Jahre Junge Aktion: Westen, Osten - Christen!
    - Junge Aktion in Brüssel
    - Internationale Leiterschulung in Kreisau/Polen
    und vieles mehr! 

    JA-Heft 3 / 2010

    Ausgabe 03/2010:

    Aus dem Inhalt:
    - 60 Jahre Junge Aktion: 1990 bis 2010
    - Lithuanian Eurotrip: Sommerwoche in Litauen
    - Auf Spurensuche im Egerland
    und vieles mehr!

    JA-Heft 2 / 2010

    Ausgabe 02/2010:

    Aus dem Inhalt:
    -  60 Jahre Junge Aktion: 1970 bis 1990
    - Berichte aus Rohr und Frühlingsplasto
    - Ökumenischer Kirchentag
    und vieles mehr!

    JA-Heft 1 / 2010

    Ausgabe 01/2010

    Aus dem Inhalt:
    - 60 Jahre Junge Aktion: die JA in den Anfängen (1950 – 1970)
    - Bericht von WinterWerkWoche
    - Schwerpunkt: 65 nach Ausschwitz
    und vieles mehr!

    Archiv: 2009

    JA-Heft 4 / 2009

    Ausgabe 04/2009

    Aus dem Inhalt:
    - Die neue Bundesführung stellt sich vor
    - Papstbesuch in Tschechien
    - Schwerpunkt: Eichstätter Deklaration
    und vieles mehr!

    JA-Heft 3 / 2009

    Ausgabe 03/2009

    Aus dem Inhalt:
    - Schmuggelgeschichte von Ilse Stonjek
    - Aktion "Gesicht zeigen für eine gute deutsch-tschechische Partnerschaft"
    - Berichte aus dem JA-Sommer 09
    und vieles mehr!

    JA-Heft 2 / 2009

    Ausgabe 02/2009

    Aus dem Inhalt:
    - Schmuggelgeschichte von Adolf Hampel
    - Kirche im Untergrund
    - Terra Recognita
    und vieles mehr!

    JA-Heft 1 / 2009

    Ausgabe 01/2009 

    Aus dem Inhalt:
    - Highlights aus dem JA-Jahr 2008
    - Schwerpunkt: Politikverdrossenheit
    - Partnerverband: Slunce (CZ)
    und vieles mehr!

    Archiv: 2008

    JA-Heft 4 / 2008

    Ausgabe 04/2008

    Aus dem Inhalt:
    - Neuwahl Bundesführung
    - Neuer Partnerverband: CORVINUS (Ungarn)
    - Deutsche Minderheit in Tschechien
    und vieles mehr!

    JA-Heft 3 / 2008

    Ausgabe 03/2008

    Aus dem Inhalt:
    - Völkergemisch Georgien
    - Auszeichnung für Junge Aktion
    - Erlebte Geschichte
    und vieles mehr!

    JA-Heft 2 / 2008

    Ausgabe 02/2008

    Aus dem Inhalt:
    - Ein moderner Staat: Historischer Blick auf die Tschechoslowakische Republik von 1918 bis 1938
    - Winterwerkwoche: Wie man im Böhmer Wald mit der JA den Jahreswechsel erlebt
    - Polen: Im Land der Zwillinge
    und vieles mehr!

     

    JA-Heft 1 / 2008

     

    Ausgabe 01/2008

    Aus dem Inhalt:
    - Warum DU die Junge Aktion brauchst!
    - Jahresbericht 2007: Dokumentation der Projekte aus dem vergangenen Jahr
    - Junge Aktion: Regionen und Partner
    und vieles mehr!