E-Mail

Řehlovice Cup 2011

Große Überraschung

Obwohl fast keiner von den Organisatoren des Fußballmatches dachte, dass die JA auch in diesem Jahr teilnehmen wird (wegen unserer verspäteteten Anmeldung), sind wir am Samstagabend in voller Besetzung im „statek Řehlovice“ angekommen. Ein Teil unserer Mann/Frauenschaft, der von Prag losfuhr  hatte zwar in Aussig Probleme den richtigen Zug zu finden und waren gezwungen mit dem Bus zu fahren, trotzdem aber kamen diese Fußballer/innen der JA mit der Gruppe von Regensburg fast synchron an. Unser Team Bocca Junior repräsentierte Anežka, Luisa, Alice, Moritz, Felix, Jirka und Michael.

Funky Abend

Die abendliche Veranstaltung fing mit einer interaktiven Vernissage an, die auch stellenweise einer Performance glich. Später dann folgte ein „funky Konzert“  im Raum einer ehemaligen Brauerei. Diese Band  spielte bekannte Songs, bei denen die Mehrheit der Teilnehmer tanzte und mit der brasilianischen Sängerin mitsang.  Die Stimmung war einfach toll und einige feierten bis zum frühen Morgen. Das wichtigste aber, war der Cup, der ungefähr um 11h des nächsten Tages begann.

Los geht’s

Um gut in Form anzukommen, absolvierten wir ein energiereiches Frühstück, wo Nutella, Marmelade, Kekse und Kuchen nicht fehlen konnten. Und bald ging es los. Der Schiedsrichter teilte die Reihenfolge der Gruppen aus und bald war es so weit, dass die „Bocca Junior“ ihre Kräfte zeigen sollte. Das erste Team, das mit uns spielte war die Gruppe vom Tandem. Unsere Offensive, als auch Defensive,  hat wunderbare Leistungen  vollbracht, aber gegen die große Mannschaft, die viele Spieler zum Austausch hatte, konnten wir einfach nicht standhalten. Umso mehr konnten wir stolz sein, als wir mit den letztendlichen Gewinnern des Cups, Remise hatten. „Augen auf“ waren wirklich ein gleichwertiger Gegner. Aber trotzdem fielen wir in die letzte Gruppe, wo wir mit „Collegium Bohemicum“ um den 5. Platz spielten. Vielleicht dies und nichts anderes demotivierte unsere Spieler so sehr, dass wir in dem ersten Viertel die 2 Tore nicht verhindern konnten und der letzte Platz war vergeben. So konnten wir zumindest froh sein, dass wir einen von den 2 Plätzen, die in den Erinnerungen am längsten bleiben, verteidigt haben.

Doch gewonnen    

Der Champion des Tournai „Augen auf“ hat uns sogar die große Ehre erwiesen, dass der Kapitän dieser Mannschaft 2 Spieler von Bocca Junior aussuchte hat um den  entscheidenden Match zu gewinnen. Und es ist gelungen. Jirka und Alice, eigentlich Spieler der JA, standen somit auf dem „Siegerpodest“. Alle Teams gewannen Champagner und der Friedenscup war beendet. Für nächstes Jahr haben wir uns festgenommen, dass wir den Titel verteidigen werden.  Und gerade ihr könnt uns nächstes Jahr dabei helfen!