E-Mail

Plasto Fantasto 2016 – Identitäten

Am 14. August trafen sich sowohl altbekannte Freunde als auch viele neue Gesichter endlich wieder in Haidmühle, um gemeinsam das jetzt schon 19. Plasto Fantasto zu erleben. Nach einem kleinen Kennenlernabend, bei dem sich alle sowohl auf Deutsch und Tschechisch als auch auf alle möglichen anderen Wegen begrüßt und kennen gelernt haben, ging es dann so richtig los:

Am Montag ging es direkt mit einem Arbeitskreis los, und dieses Mal beschäftigten wir uns mit einem riesig großen Thema: IDENTITÄTEN. Gar nicht so einfach, sich da gemeinsam darauf zu einigen, was so eine Identität eigentlich ist! Gemeinsam wurde gemalt, gebastelt, erzählt und diskutiert, die Ergebnisse waren wirklich spannend, denn jeder hatte eine ganz eigene Vorstellung davon, was die Identität eines Menschen ausmacht. Am Nachmittag ging es dann ein bisschen entspannter weiter, es folgten die KAK’s (Kreative ArbeitsKreise). Es wurde viel gebastelt und Sport getrieben, so machte Marina Trommeln aus Blumentöpfen und František bot verschiedene Sportarten für alle Kinder an. Der Abend endete mit einem gemeinsamen Spieleabend.

Der Dienstag war unser zweiter thematisch vollgepackter Tag, vormittags retteten beim Planspiel alle die Superhelden vor dem Aussterben und nachmittags gab es auch schon unseren zweiten Arbeitskreis: Die Jüngeren hörten sich dabei interessiert der Geschichte meiner Urgroßeltern in der Zeit der Vertreibung aus der Tschechoslowakei an und inwiefern das für meine Identität wichtig ist. Die Älteren setzten sich praktisch mit dem Thema bei verschiedenen Spielen auseinander und bastelten Plakate. Am Abend wurde es noch einmal spannend für alle beim Nachtspiel und der Nachtwanderung.

Am Mittwoch gab es dann ein kleines Highlight: Ein echter Polizist von der Passauer Polizei kam vorbei und erzählte, was polizeilich alles für die Identität wichtig ist, aber natürlich durfte ein Blick ins Polizeiauto auch nicht fehlen! Fester Bestandteil jedes Plasto ist natürlich auch ein schöner Gottesdienst und so bereiteten wir alle das Fest vor und feierten dann auch gemeinsam den Gottesdienst. Am Abend dann gleich das nächste Event: Wir luden ein zum 2. PLASTOTALENT! Am Ende gewann Niklas mit seiner gewitzten Version vom Erlkönig, herzlichen Glückwunsch!

Der Donnerstag war ein Tag zum Entspannen: Vormittags ging es ins Schwimmbad und nachmittags gab es noch einmal Zeit für die KAK’s. Den Abend ließen wir alle gemeinsam bei Musik und Stockbrot am Lagerfeuer ausklingen.

Freitags ging es dann endlich, wie alle schon vermutet hatten, nach Tschechien und zwar nach Prachatice/Prachatitz. Dort wanderten wir zuerst ein bisschen bei traumhaftem Wetter durch die Natur und erkundeten dann noch mit einer kleinen Stadtrallye die Stadt. Wieder zurück in der Herberge waren dann alle ziemlich müde und so gab es dann noch einem Kinoabend, bei dem alle relaxen konnten.

Der Samstag war dann auch schon unser letzter ganzer Tag und so setzten sich alle noch einmal mit unserem Thema auseinander, und zwar in Form eines Rollenspiels, bei dem sie Františkas Pass wiederfinden mussten, damit sie ihren Urlaub antreten konnte! Durch Teamarbeit wurde das geschafft und nur ein bisschen später war es dann auch schon Zeit für unsere große Abschlussparty! Dabei wurde viel getanzt, gesungen, Briefe geschrieben und gelacht!

Und so kam es, dass schon Sonntag war und sich alle in den Armen lagen und tränenreich „Tschüs“, „Goodbye“ und „Čau“ sagten.

Es war eine herrliche Woche, ich freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr!

Julia Schäffer

Opens external link in new windowMehr Fotos